Ergebnisse / Berichte 2017

Unser Jahr 2017 ...

 

Quali-Prüfung am 02. September 2017

Gott sei Dank hat es die zwei Tage vor unserer Quali-Prüfung geregnet. Die Äcker für die Fährtenarbeit waren nämlich furztrocken und bockelhart. Durch den Regen hatten wir dann auch wieder „schöne“ Äcker.

Am Samstag, 02.09.2017, war dann um 8:00 Uhr Treffpunkt für die Prüfungshunde. Als Richter durften wir Karl-Heinz Nieratzky empfangen. Gemeldet waren insgesamt sechs Hunde; hiervon hatten sich zwei zur Quali angemeldet. Gemeldet waren: 1 IPO1, 1 IPO2, 2 Quali, 1 FPr3 sowie eine FH2.

Bei den Fährtenarbeiten konnte man sich dann von schönen Sucharbeiten überzeugen. Weniger Glück hatte unsere Elke mit ihrer Conja. An diesem Tag sollte es nicht sein, so dass die FPr3 nicht bestanden wurde.

Auch kein Glück hatte unsere Ramona mit ihrer Amy. Diese fährtete an diesem Tag auch nicht in ihrer gewohnten Art und Weise, so dass die Fährtenarbeit abgebrochen wurde. Den anderen vier Prüflingen konnte zum bestandenen Fährtenteil gratuliert werden.

Zurück auf unserem Vereinsgelände widmete man sich noch den Teilbereichen Unterordnung und Schutzdienst. Gestärkt hat man sich zum Mittagessen mit paniertem Schnitzel und verschiedenen Salaten.

Auch bei der Unterordnung zeigten die Hundeführer mit ihren Rottis schöne Arbeiten. Selbst wenn manche Teilübung etwas verrutscht ist, haben alle den Unterordnungs-Teil bestanden. Beim Schutzdienst gab es ebenfalls keine Probleme, so dass allen IPO-Hundeführern zur bestandenen Prüfung gratuliert werden konnte.

Alles in allem war es mal wieder eine kleine, aber schöne Prüfung. Hier nochmals mein Dank an alle Helfer, die zum Gelingen dieser Prüfung beigetragen haben. Besonderen Dank an Karl-Heinz, der wie immer fair und souverän gerichtet hat. Um 15:00 Uhr konnte unsere diesjährige Quali dann mit der Siegerehrung beendet werden.

Viel Glück und Erfolg an Günter Schoch mit seinem Quai von der Königskanzel sowie Friedhelm Klevenz mit seiner Cascha vom Rottberg zum Start an der Deutschen Meisterschaft in Borken-Burlo.

zu den Ergebnissen ...

Gruppenbild
 

 

 

Österreichischer Verein der Diensthundeführer verleiht Thomas Weber die Rochusmedaille am 
16. August 2017

Thomas Weber (Zwinger vom Türnleberg) wurde von der Militärhundestaffel Kaisersteinbruch nach Kaisersteinbruch in Österreich eingeladen, da ihm vom Österreichischen Verein der Diensthundeführer (ÖVD) die Rochusmedaille verliehen werden sollte.

Die Rochusmedaille  – gestiftet vom ÖVD – ist eine Auszeichnung für den Hund und für verdienstvolle Persönlichkeiten. Bei der Verleihung wird ein äußerst strenger Maßstab angelegt, wobei nur außergewöhnliche Hundeleistungen anzuerkennen sind. Benannt nach St. Rochus, dem Schutzpatron der Hunde, erfolgt die Ehrung an seinem Gedenktag, dem 16. August. Die Pfarrkirche in Kaisersteinbruch, unweit des Militärhundezentrums gelegen, ist dem Hl. Sebastian und Rochus geweiht.

 Der Gedenktag von St. Rochus – der nur wegen der Treue eines Hundes überleben konnte – fällt auf dem 16. August.

Auf der Medaille findet sich eine Rochusdarstellung und nachstehender Schriftzug: Österreichischer Verein der Diensthundeführer – St. Rochus – EWIG TREU.

Der ÖVD hat beschlossen, Thomas Weber für seine besonderen Verdienste um das österreichische Militärhundewesen und seine Rottweilerzucht die Rochusmedaille zu verleihen. Durch die Unterstützung auf dem Gebiet der Zucht sowie die hohe Qualität der beigestellten Zuchttiere hat er für das Militärhundewesen einen besonderen Beitrag geleistet, der weit in die Zukunft wirkt.

Am 16. August 2017 wurde Thomas Weber in der Pfarrkirche zu Kaisersteinbruch diese Rochusmedaille verliehen.

Wir gratulieren Thomas Weber ganz herzlich zu seiner Ehrung mit der Rochusmedaille durch den ÖVD und freuen uns sehr mit ihm. Thomas, wir sind sehr stolz auf Dich!!!

 
BG RW UU Rochus 1 BG RW UU Rochus 2

 

 

08. Reichsstadtschau am 11. Juni 2017

s. hierzu Rubrik Reichsstadtschau

 

 

Züchterseminar am 29. April 2017 mit Thomas Weber

Es hatten sich 14 Teilnehmer angemeldet. Pünktlich um 9:30 Uhr konnte Thomas das Züchterseminar eröffnen. Alle verfolgten sehr interessiert, was Thomas so alles zum Thema Züchten berichten konnte, wobei er hier natürlich nur einen winzigen Bruchteil anschneiden konnte von dem, was er in den letzten Jahren alles als Züchter und Zuchtwart erlebt hat.

Vor der Mittagspause wurde der Teil 1 samt Prüfungsfragen durchgearbeitet. Nachdem alle satt waren, ging es weiter mit den Teilen 2 und 3. Als auch diese Teilbereiche durch waren, stärkten sich alle bei Kaffee und Kuchen.

Nach Korrektur der gesamten Prüfungsbögen konnte allen Teilnehmern zum bestandenen Züchterseminar gratuliert werden.

Hier nochmals ein Dankeschön an Thomas und die zwei Petras, die die Teilnehmer bekocht und bewirtet haben.

ZS 1 ZS 2
   
 

Frühjahrsprüfung am 07. Mai 2017

Am Sonntag, 07.05.2017, traf man sich morgens um 8:00 Uhr zur diesjährigen Frühjahrsprüfung. Leider war das Wetter an diesem Sonntag nicht wirklich gut; es regnete immer wieder und manchmal sogar in Strömen.

Als Richter begrüßten wir Erwin Klöck. Gemeldet war eine Sachkundeprüfung, eine BH mit Sachkundeprüfung sowie eine BH o SKP. Zwei IPO3, eine FPr1 sowie zwei FH2. Insgesamt also 7 Prüfungshunde.

Nach dem Anruf aus dem Fährtengelände begaben sich die Prüflinge gegen 9:00 Uhr auf den Weg zur Fährte. Hier konnten unterschiedliche Leistungen bestaunt werden; die IPO-ler und die FPr-1 hatten gute Leistungen im 90er Bereich. Unsere zwei FH-ler hatten leider Pech und konnten keine gute Fährtenleistung verbuchen, haben aber dennoch bestanden.

Pünktlich kehrte man dann zum Mittagessen ins Vereinsheim zurück. Die Sachkundenachweise wurden noch kurz erfolgreich absolviert.

Gestärkt durch Spaghetti Bolognese mit Salat ging es weiter mit den Unterordnungen der BH-Hunde sowie der IPO-Hunde. Allen konnte gratuliert werden.

Zum Verkehrsteil begab man sich zum einen auf den Parkplatz des Vereinsgeländes und zum anderen auf die Aufsichtsplattform des Testturmes. Souverän wurde der Verkehrsteil bestanden und es konnte den beiden Hundeführern zur bestandenen BH gratuliert werden.

Last but not least kam noch der Schutzdienst unserer zwei IPO3-ler. Beiden konnte zur bestandenen IPO3 gratuliert werden.

Nach der Siegerehrung ging ein schöner (aber nasser) Tag zu Ende. Da wir die Siegerehrung im Vereinsheim abhalten mussten, wurde doch glatt das Gruppenbild zum Schluss vergessen.

Bedanken möchte ich mich nochmals bei Erwin für sein faires und kompetentes Richten. Vielen Dank auch an die Fährtenleger Melanie Ritter, Mike Schwabe und Marcel Wissing. Und was wäre eine Prüfung ohne Verpflegung – herzlichen Dank auch an unsere Küchenfeen und allen, die zum Gelingen dieser Prüfung beitragen haben.

zu den Ergebnissen ...